DUFTENDES GOLD SEIT HUNDERTEN JAHREN: DAS TAL DER ROSEN IN BULGARIEN

Das weltbekannte französische Parfüm „Chanel N°5“ verdankt seinen berauschenden Duft dem bulgarischen Rosenöl, das als das edelste der Welt gilt. Es soll wesentlich gehaltvoller sein als seine türkische oder marokkanische Konkurrenz. 5000 Euro zahlen Parfum- und Kosmetikhersteller für einen Liter Rosenöl. Eine ganze Lkw-Ladung voll Blüten muss man dafür sammeln und destillieren. Aus drei Tonnen Blüten wird ungefähr ein Liter Rosenöl destilliert. Das entspricht einer Ausbeute von lediglich 0,02 bis 0,05 %!

In einem windgeschützten Tal in Bulgarien, zwischen dem Balkangebirge und dem Sredna-Gora-Gebirge, wachsen seit Jahrhunderten die Damaszener-Rosen. Durch den Schutz der Gebirge vor kaltem Wind, reichhaltige Niederschläge und das milde Klima, bietet das Tal der Rosen die besten Voraussetzungen für den Rosenanbau. Mit der Zeit hat sich die Damaszener-Rose wegen dem besonderen Klima und Bodeneinflüssen zu einer eigenen Art entwickelt, die heute einzigartig ist.

Im 17. Jahrhundert dehnte sich die Rosenkultivierung von Persien nach Indien, Nordafrika und in die Türkei aus. Von dort aus verbreitete sie sich Anfang des 18. Jahrhunderts auch in Bulgarien, in der Region zwischen Kasanlak und Karlowo. Heute ist dieses bulgarische Gebiet (aus dem auch unser organisch zertifiziertes Rosenwasser stammt) das bedeutendste Rosenanbaugebiet der Welt.

Das Tal der Rosen in Bulgarien.

Im Frühjahr verwandelt sich das Tal in ein wunderbar duftendes Meer in rosa. Wenn die Sonne aufgeht und die Rosen noch mit Tau bedeckt sind, ist der Ölgehalt der Rosen am höchsten. So stehen die vielen Helfer schon früh morgens auf den Beinen, um die Blüten zu pflücken – jede einzelne mit der Hand. Danach müssen die Blüten direkt verarbeitet werden, damit das Aroma nicht verloren geht. Ein sehr guter Pflücker schafft bis zu 50 Kg Rosen in nur wenigen Stunden. Für einen Liter Rosenöl werden 3 Tonnen Rosenblüten benötigt. Für so eine große Menge an Rosen muss wiederum eine Fläche von fast 1000 Hektar vorhanden sein. Ein enormer Aufwand für ein vergleichbar kleines, jedoch sehr hochwertiges, Endprodukt.

Das Rosenfest am Sonntag

Die Verarbeitung der Rosen zu Rosenöl spielt für Bulgarien eine sehr wichtige wirtschaftliche Rolle. Sie gibt 10.000 Bulgarinnen und Bulgaren Arbeit und liefert insgesamt 70% der Weltproduktion. Trotzdem wird die Tradition nicht vergessen: Jeden Sonntag gibt es ein kleines Rosenfest auf den Feldern, an dem die Einheimischen, sowie viele Touristen teilnehmen. In traditionellen Trachten wird vom Rosenschnaps bis hin zu frisch gebackenem Brot alles angeboten. Während gemeinsam gesungen und getanzt wird, werden auch Rosen gepflückt. Da das Rosenpflücken traditionell eine Aufgabe der Frauen ist, gibt es jeden Sonntag auch eine Rosenkönigin. Diejenige, die die meisten Rosen pflückt, wird gekrönt. Bei diesem Ritual werden die Blüten nicht sofort zur Weiterverarbeitung fort gebracht, sondern direkt in Jahrhunderten alten Apparaturen zu Rosenöl destilliert.

Das Rosenfest mit Trachten und einem traditionellen Kessel zur Gewinnung von Rosenöl.

Mehr über die Damaszener Rose und die tolle Wirkung von Rosenwasser findest du hier in anderen Beiträgen:

Jetzt GRACE testen!

Skin & Face Tonic mit organischem Rosenwasser, Aloe Vera, Zaubernuss, Grapefruit Seed Extract und tollem, natürlichen Duft!
ZUM PRODUKT
Von Hanna|2019-08-14T11:37:20+01:0012/08/2019|Inhalts- & Wirkstoffe, News & Stories, Reinigung & Pflege|

Autor: Hanna

HEUTE BESTELLT,
MORGEN GELIEFERT: GRATIS!*

GRACE GIBT'S
AUF AMAZON!

NUR 14,99 € INKl. VERSAND
ZU AMAZON
close-link